0 Besucher online
 

 
   Triathlon
   Triathlon
   Frühlingslauf
   Wettkampfdatenbank
   Aktive Sportler
   Ansprechpartner
   Gästebuch
   Links
   Sponsoren
   Pressemeldungen
   ATSV Kallmünz
   Infos
   Fußball
   Gymnastik
   Kickboxen
   Skiabteilung
   Triathlon
   Volleyball
   Pressemeldungen
   fix und fertig
   Ansprechpartner
   Gästebuch
   Sponsoren
   Links
   Newsletter
   Administration
  *
Willkommen bei der Triathlonabteilung des ATSV Kallmünz

+++ ATSV AKTUELL +++

Ergebnisse Regental Triathlon Nittenau



16. Kallmünzer Frühlingslauf am 09.04.2016

Bambini 500m, Kids Run 1500m,
Schulmeisterschaft J.-B.-Laßleben-Schule
Hobbylauf 5km
Hauptlauf 10km, Halbmarathon

Ausschreibung | Starterliste
Ergebnisse  | Teilnehmer-Feedback

--------------------------------------------------------------------

32. Kallmünzer Sparkassen-Triathlon am 11.06.2016
- DER Klassiker in der Oberpfalz -

Kurzdistanz + Staffeln: 1,5 km / 42 km / 10 km
Jedermann: 0,6 km / 20 km / 5 km

Ausschreibung |  Starterliste
Ergebnisse  | Teilnehmer-Feedback
Fotos

  

Wir danken unseren Sponsoren:



____________________






Die nächsten 5 Wettkämpfe (vollständige Liste -> KLICK):

Juni
in den Terminkalender eintragen   Sa, 25.06.16-
        So, 26.06.16
Chiemsee Triathlon    Chiemsee
Juli
in den Terminkalender eintragen   Sa, 02.07.16Dolomiten Marathon    Brixen
in den Terminkalender eintragen   Sa, 02.07.16Zermatt Marathon    Zermatt
in den Terminkalender eintragen   Sa, 02.07.16Triathlon Eschenbach    Eschenbach
in den Terminkalender eintragen   So, 03.07.16Gletschermarathon    Imst - Pitztal

Newsticker:

BenutzerNewsticker-Meldung
Robert Fischer
23.06.16 13:47
Termine - Aktuelles - Vorschau - Termine - Aktuelles - Vorschau

Aktuell:
So, 26.06.16: Obpf.Meisterschaften HM in Cham, am Start: (HM) Pumberger Regina, Hilares Marcela Loza, Fuchs Marion, Beier Franzi (?), Enders Steffi, Obernhuber Lisa, Bayerl Petra, Fischer Robert, Schirling Stefan, Maier Frederik, Maier Benedikt, Bayerl Georg, Fuchs Alfred, Fruth Guido; (8km Lauf) Wittl Matthias; 15 Athleten / Stand: 23.06.2016


die Abteilungsführung

>>> hier klicken <<< (bisher 10 Zugriffe)
Florian Wimmer
22.06.16 14:45
++ Wettkämpfe++

Einen erfolgreichen Doppelstart absolvierte Ulli Schön.

Am Samstag stand in Dietfurt der traditionelle Siebentälerlauf auf dem Plan.

Mit dabei war der Sohn; Max hat bei den Bambinis das Ziel mit einem Lächeln erreicht (Keine Zeitmässung) und dafür einen Pokal geerntet.

Ulli war bei den Damen Gesamvierte; in der Altersklasse W 40 belegte Sie den 3. Platz.

Am Sonntrag stand dann bei Gewitter und strömenden Regen (wieder wie in Bad Tölz; aber für Ulli gibt es kein schlechtes Wetter) der Erdinger Triathlon auf dem Programm.

Ergebniss: Gesamt 24. und in der Altersklasse wieder ein starker 3 Platz.

Außerdem fand am Sonntag der mittlerweile fest etablierte Nittenau Triathlon statt. Über die Sprintdistanz mit auf 400m verkürzter Schwimmstrecke im Freibad Nittenau gingen bei guten Wetterbedingungen drei ATSV ler an den Start.
Erika Hammer wurde in der Lizenzwertung gesamt Dritte bei den Frauen, ebenso finishten Markus Süß und Florian Wimmer. Die Einzelergebnisse stehen in der Wettkampfdatenbank.




>>> hier klicken <<< (bisher 14 Zugriffe)
Robert Frankl
21.06.16 22:01
Der neue Stand vom ATSV Team Cup 2016 nach dem Triathlon in Forchheim ist online!

Unter dem folgenden Link.....

>>> hier klicken <<< (bisher 33 Zugriffe)
Georg Bayerl
21.06.16 21:13
-Landesligaauftakt Triathlon-

Am Sonntag, den 19.06.2016 hat der erste Wettkampf der Landesliga in Forchheim stattgefunden.
Die Teams gingen wieder in teils hochkarätiger Besetzung an den Start und mitten darunter die vier Jungs vom ATSV Kallmünz.

Wir konnten unser Leistungsniveau sehr erfolgreich präsentierten und am Ende einen guten Ausgangspunkt für das Team schaffen.
Mit einem 6. Rang unter den 12 Teams und somit dem besten Oberpfälzer Team der Liga hatten auch wir nicht gerechnet.
Vor allem die Landesliga Newcomer Patrick Enders und Markus Schminke haben sich in dem unbekannten Format mit 1:04:53 und 1:13:27 auf der Sprintdistanz super geschlagen. Vorne weg lief Julian Nickl, der trotz väterlicher Höchstleistungen auch sportlich mit 1:00:29 immer für Überraschungen bereit ist. Kurz dahinter hat Christian Nickl die Gesamtleistung des Teams mit 1:01:50 forciert.

Vielen Dank für diese tollen sportlichen Leistungen. Neben einem unglaublich schnellen Schwimmen, einem technisch sehr anspruchsvollem Radkurs und einer traumhaft schönen Laufstrecke hatten wir sogar noch viel Glück mit dem Wetter. Nach einem solch erfolgreichen Start in die Ligasaison wünschen wir uns weiterhin so viel Spaß und gute Ergebnisse bei den weiteren Starts 2016.




>>> hier klicken <<< (bisher 14 Zugriffe)
Robert Frankl
15.06.16 15:32
Saisonabschlussfahrt 2016

Servus Miteinander,
wie schon in den vergangen Jahren, planen wir auch heuer wieder eine Saisonabschlussfahrt.
Unser angedachtes Ziel: Der Chiemsee mit seiner schönen Umgebung.
Zeitpunkt: Freitag, 30.09.16 bis Montag, 03.10.16
Wir haben bereits bei der Touri-Info im Chiemgau angefragt und werden voraussichtl. bis Ende dieser Woche die Nachricht erhalten ob und wie viele Übernachtungsmöglichkeiten wir für dieses lange Wochenende bekommen können.
Die Tage um den 03. Oktober sind in diesem Jahr sehr begehrt, deshalb benötigen wir auch sehr kurzfristige Zusagen, wer Interesse an dieser Fahrt hat.
Anmeldungen (per E-Mail oder Tel.) bitte bis spät. 17.06.16 an Robert Frankl bzw. Marco Reichel.
Genauere Hinweise zum Programm folgen sobald nähere Informationen vorliegen.

Vielen Dank für Euer Interesse

VG
Marco/Robert
Georg Bayerl
14.06.16 21:48
++Metropolmarathon++

In Fürth nahm unserer Routinier Erich Laßleben an der 10 Auflage des Metropolmarathons teil.
Er absolvierte den Halbmarathon in einer Zeit von 1:56 h. In der AK M 55 belegte Erich Platz Platz 40.

>>> hier klicken <<< (bisher 30 Zugriffe)
Martin Meier
13.06.16 08:23
Pressebericht "Raus aus dem Wasser, rauf aufs Rad" online

>>> hier klicken <<< (bisher 108 Zugriffe)
Martin Meier
13.06.16 08:22
Pressebericht "Neef hat erneut die Nase vorne" online

>>> hier klicken <<< (bisher 78 Zugriffe)
Martin Meier
13.06.16 08:22
Pressebericht "Im Sprint durch die Perle des Naabtals" online

>>> hier klicken <<< (bisher 88 Zugriffe)
Georg Bayerl
07.06.16 21:23
++ Wettkämpfe++

Bei nahezu sommerlichen Temperaturen fand der 12. Mühlbauerlauf in Roding statt. Diese Veranstaltung ist neben der anspruchsvollen Strecke auch dadurch gekennzeichnet, dass man das große Bierzelt durchqueren muss.

Von der Abteilung waren 6 Athleten über die verschiedenen Distanzen am Start. Dieser Wettkampf diente primär als Vorbereitung zur OM Halbmarathon.

Über die 12,5 km Distanz waren Marcela, Marion und Petra am Start.

Mit einer überzeugenden Leistung und völlig verdient gewann Marcela die Frauenwertung vor der hoch eingeschätzten Sabine Dollinger.

Petra (AK 50, Pl. 3) und Marion (AK 45, Pl. 3) konnten sich nach prima Leistung über Podestplätze freuen.

Den Halbmarathon nahmen Steffi, Fred und Georg in Angriff.

Nur der routinierten Andrea Lanzinger musste sich Steffi geschlagen geben; nach letzter starker Runde kam Sie nochmals bis auf 30 Sekunden an die Siegerin heran.

Mit deutlichen Vorsprung landete Steffi auf Gesamtrang 2 vor Daniela Hecker.

Fred finishte auf Pl. 14 (AK M 45 Pl.1), Georg erreichte Platz 7 (AK M 55 Pl.1). Die Routiniers zeigten, dass auch auf die Männer Verlass ist.


In Rapperwill, Schweitz, absolvierte Patrick Enders zur Vorbereitung der Challenge in Regensburg einen Mitteldistanz-Triathlon.

Das Schwimmen (1,9 km) im Zürchsee erwies sich durch den hohen Wellengang als erste starke Herausforderung (33,50 min), das anschließende Radfahren (stärkste Disziplin von Patrick) über 90 km und 1000 hm, wurde in einer Top-Zeit von 2:36 h absolviert und auch der abschließende Halbmarathon mit respektablen 1:37 h ergab eine tolle Finisherzeit von 4:54 h.

Glücklich mit der guten Platzierung und hochzufrieden mit diesem Formtest trat Patrick die Rückreise an.

Beim FUN-Run in Nürnberg starteten Erika und Florian.

Über die 5 km-Strecke wurde Flo Erster und die Erika kam bei der 9,9 km Distanz auf Gesamtrang 13.
Prima gemacht.

Drei Tage nach dem FUN-Run war Florian bei der 9.Auflage des Waginger See Triathlons im Einsatz; er wurde über die Volksdistanz Vierter in der AK M35.

Nach längerer Wettkampfabstinenz feierte Ulli Schön einen gelungenen Einstand beim 28. Tölzer Triathlon. Bei strömenden Regen eroberte Sie beim Volkstriathon (500 m-24 km-5 km) in der AK W40 Pl. 2.

Ulli is back und das ist wunderbar.

Siehe Link

>>> hier klicken <<< (bisher 52 Zugriffe)
Georg Bayerl
05.06.16 20:59
++Internationaler Einsatz++

Am 21.Mai fand der internationale Laufklassiker „Marathon Chinesische Mauer“ (the great wall marathon) statt. Dabei wollten sich Läufer aus 25 Nationen beweisen.

Vor allem viele Stufen und Höhenmeter waren bei traumhafter Kulisse auf der Mauer zu überwinden. Temperatur von 31 Grad und keinen Schatten kamen erschwerend dazu.

Bei den Frauen am Start über die HM-Distanz war Brigitte Hahn. Nach etlichen Höhenmetern und 2500 Stufen finishte Sie nach 2:41 h als Gesamt-47.

Die Brigitte war übrigens die erste Frau, die vor 4 Jahren an dem damals noch ungewohnten harten Crosstraining teilnahm.
Super Brigitte, das Crosstraining wirkt immer noch.

Den Marathon ging unser „Altmeister“ Jürgen Söllner an. Trotz nicht ganz ausgeheilten Muskelfaserriss und 30 tägiger Laufpause überwand „Budt“ unglaubliche 5164 Stufen sowie 1300 Höhenmeter in einer Zeit von 4:41 h. Im Gesamteinlauf bedeutete dies Rang 35 sowie in der AK M50 Podestplatz 3.

Respekt Jürgen


>>> hier klicken <<< (bisher 65 Zugriffe)
Robert Frankl
29.05.16 11:33
Bilder von besuchten Veranstaltungen!

- Triathlon Europameisterschaften in Lissabon

- Marathon Regensburg

>>> hier klicken <<< (bisher 137 Zugriffe)
Georg Bayerl
28.05.16 23:05
++ Europameisterschaften Triathlon++

Bereits am Freitag war unser Trainer Christian Nickl bei den Europameisterschaften im Triathlon im Einsatz.

In Lissabon, der Haupstadt Portugals, ging Christian über die Sprintdistanz an den Start.

Optimal vorbereitet (wie es sich für einen guten Trainer gehört) fand Christian schnell in den Wettkampf. Nach einem harten Rennen finishte er in 1:15 h auf Rang 34 in der AK.

Mit der gezeigten Leistung als auch der Platzierung war Christian höchst zufrieden.

In Anbetracht der starken internationalen Konkurrenz war es eine Topleistung, zu der Dir die gesamte Abteilung recht herzlich gratuliert.

Fotos demnächst


>>> hier klicken <<< (bisher 86 Zugriffe)
Georg Bayerl
28.05.16 22:15
++UltraTrail Lamer Winkel++

Am Samstag wurde zum zweiten mal der Ultratrail Lamer Winkel durchgeführt.

Bei dem sehr schnell ausgebuchten Teilnehmerlimit mit hochkarätigen Startern waren 4 ATSV-Starter mit von der Partie.

Beim „König vom Bayerwald“ mussten 53 km bei einem Höhenunterschied von 2600 absolviert werden. Nicht nur die herrliche Landschaft war atemberaubend sondern auch das Streckenprofil.

Alex Lautenschlager und Ricki Maier gingen diese gewaltige Herausforderung gut vorbereitet und optimistisch an.
Alex finishte nach 8:29 h und kam in der AK M auf den sehr guten Platz 20; in derselben AK landete Ricki auf Rang 31.

25 km und 1200 hm waren beim „Osser Riesen“ zu bewältigen.

Sehr gut lief es für Benedikt Maier; nach 2:55 h überquerte Ben die Ziellinie und konnte sich als Fünfter in der stark besetzten AK M sehr weit vorne platzieren.
Unser Allrounder Franz Alt war trotz intensiver Challenge-Vorbereitung ebenfalls gut dabei; in der AK M 40 belegte Franz Rang 30.

Nach diesen „Gewaltakt“ ist erstmal Regeneration angesagt, bevor es am 26.06 bei den Oberpfalzmeisterschaften im HM wieder zur Sache geht.


>>> hier klicken <<< (bisher 61 Zugriffe)
Georg Bayerl
08.05.16 19:26
++Regensburg-Marathon++

Am Wochenende fand die 2 5. Auflage des Regensburg-Marathon statt.
Bei blauen Himmel und nahezu sommerlichen Temperaturen war die Resonanz mit ca. 7500 Teilnehmern eine „Erfolgsgeschichte“.

Von der Abteilung waren 14 Athleten über die verschiedenen Distanzen am Start.

Primär diente der Wettkampf für die meisten Starter als Zwischenetappe für die anstehenden Saisonhöhepunkte.

Beim Marathon war Fred Fuchs vertreten.

Nach 3:30 h finishte Fred und zeigte sich durchaus zufrieden mit dem momentanen Leistungsstand.

Erstmals angeboten wurde ein Dreiviertelmarathon; bei der Premiere dabei war Andreas Brey.

Andy überquerte die Ziellinie nach 3:48 h.

Am Halbmarathon nahmen 7 Läufer(innen) teil.

Schnellste Frau war unser Neuzugang Regina Pumberger (noch geführt unter der Laufgrp Aaf & dafo, demnächst heißt das Motto "Mittendrin und ganz vorne dabei"); in ihrer AK wurde Regina Zweite nach einer Zeit von 1:37 min.

Immer besser in Form kommt die Franziska Beier. In der JU 18 kam die Franzi auf Platz 2.

Bei den Herren stellte Patrick Enders mit 1:28 h nach starkem Auftritt eine persönliche Bestzeit auf (prima gemacht).

Weiterhin gut unterwegs waren Alex Lautenschlager, Jürgen Roith, Florian Kögler und Viktor Wührl.

Über die 10,6 km Strecke, Start 11:30 Uhr, mussten die 5 Starter schon etwas wärmere Temperaturen in Kauf nehmen.
Nichtsdestotrotz präsentierten sich unsere Mädels in dem Frauenfeld mit 563 Finisherinen wieder hervorragend.

Steffi überzeugte mit ihrem läuferischen und kämpferischen Potential; Sie kam nach starken Schlussspurt auf Gesamtplatz 5 ins Ziel.

Genau so toll kämpfte die Marion; nach eine famosen Spurt auf der Zielgeraden konnte sie sich über AK Pl. 15 freuen.

Bei den Herren verlief nach langer Verletzungspause das Comeback von Erich Laßleben erfreulich. In seiner AK bedeutete dies für Erich Pl. 9.

Noch die kurzen Distanzen gewöhnt, war es für Matthias („Zeus“) Wittl wieder ein guter Schritt hin zum Halbmarathon. Er kam auf Rang 69 in der AK M.

Kurzfristig nachgemeldet hatte sich Georg Bayerl; in seiner AK belegte er Pl. 2

Fotos werden demnächst eingestellt.


>>> hier klicken <<< (bisher 140 Zugriffe)
Georg Bayerl
29.04.16 21:56
++1. Kren-Lauf+++

In der Meerettich- Hauptstadt Baiersdorf fand am vergangenen Wochenende erstmals der sogenannte Kren-Lauf (was sonst) statt.

Mehr als 700 Teilnehmer konnten sich bei den 5 Läufen richtig ins Zeug legen.

Auch hier war unser Nachwuchs wieder mit voller Begeisterung dabei.

Beim Lauf über 1500 m waren Korbinian und Fabian Eckert am Start.

Der Korbi kam mit einer tollen Zeit von 6:52 min in der M 8 auf Platz 1.
Ein bisschen schneller war Fabi, der in 6:15 min die Ziellinie überquerte; er sicherte sich in der M 11 den zweiten Platz. Klasse gemacht Jungs.

Natürlich war auch der Papa der schnellen Jungs über den 10 km- Lauf dabei.

Unser Radspezialist Volker war mit einer passablen Zeit von 44:33 recht ordentlich unterwegs (seine ganze läuferische Stärke wird er sicher im Herbst bei der OM Berglauf eindrucksvoll unter Beweis stellen) .




>>> hier klicken <<< (bisher 96 Zugriffe)
Robert Frankl
28.04.16 19:57
Die Bilder vom 16. Kallmünzer Frühlingslauf sind online!

Herzlichen Danke noch mal an allle Athleten/innen für die zahlreiche Teilnahme!

>>> hier klicken <<< (bisher 187 Zugriffe)
Georg Bayerl
25.04.16 21:55
++ Wettkampf++

Sieg in Mühlheim!!!

Der "Genusslauf" in Mühlheim lockte wieder mehr als 1000 Teilnehmer an (nicht nur aber auch wegen der legendären Finisherparty!).

Am Start über den Viertelmarathon war unsere Spitzenläuferin Marcela Losa Hilares.

Auf den welligen 10,6 km langen Kurs wurde Sie im der Gesamteinlauf Sechste.

In der Frauenwertung dominierte Marcela mit mehr als 1 Minute Vorsprung vor ihrer Verfolgerin. Die Siegerzeit betrug hervorragende 43:31 min.
Toll gemacht.

PS: Interessant ist auch die Ergebnisliste nach Kalorienverbrauch (wurde wahrscheinlich nach der Zielparty angefertigt!!!)


>>> hier klicken <<< (bisher 133 Zugriffe)
Georg Bayerl
24.04.16 10:59
++ Naabtallauf++

Am Wochenende fand bei unserem Nachbarverein dem LT Teublitz die 28. Auflage des Naabtallaufes statt, der wie immer sehr gut organisiert war.

Bei Nieselregen und Temperaturen um die 10 Grad Celsius nutzen 10 Teilnehmer die Gelegenheit zum Start.

Bei den Kindern gingen im Lauf 1 Luzia und Laurenz Roith auf die 500m Strecke.

Luzia erlief sich in der WKU 10 Rang 8 und Laurenz kam auf einen hervorragenden 3.Platz. Überglücklich waren nicht nur die Kids sondern auch der Papa war zurecht mächtig stolz auf Tochter und Sohn.

Bei den Erwachsenen stand nach den Wettkampf- und Meisterschaftsstress in den letzten Wochen ein schnellerer Trainingslauf auf dem Programm.

Über die 5 km-Strecke erlief sich Matthias Wittl in respektablen 23:36 min Platz 28.

Im Lauf 4 über die 10 km „begnügte“ sich Steffi Enders mit Gesamtplatz 4; Petra Bayerl kam auf Rang 20.

Die Männer hielten sich ebenfalls an die Vorgabe einer schnelleren Übungseinheit.

Georg Bayerl kam auf Gesamtrang 17, gefolgt von Patrick Enders (Pl. 23).
Weitere Finisher waren Stefan Schierling (Pl. 59) und Jürgen Roith (Pl. 103) sowie Andreas Brey (Pl.140).

Ergebnisse siehe Link


>>> hier klicken <<< (bisher 136 Zugriffe)
Georg Bayerl
18.04.16 21:07
++Presse++

Bericht Amberg HM und OM 10 km Straße (letzter Absatz).

>>> hier klicken <<< (bisher 169 Zugriffe)
Georg Bayerl
17.04.16 23:20
++OM 10 km Straße++

Im Rahmen des Amberger Halbmarathon wurden diesmal über die 10 km Straße die Oberpfalzmeisterschaften durchgeführt

Bei Nieselregen und Temperaturen um die 10 Grad wurde den Teilnehmern auf dem eckigen Kurs im ehemaligen Landesgartenschaugelände einiges abverlangt.

Der Ausrichter, die CIS Amberg, sorgte bei den 2 Wertungsläufen (10 km und HM) für einen reibungslosen Ablauf.

Am Start waren 16 Athleten des ATSV Kallmünz, die allesamt an der OM über 10 km teilnahmen.

Die Frauen traten in der Besetzung Steffi Enders, Franzi Beier und Petra Bayerl an.

Steffi hatte sich einer starken Konkurrenz zu erwehren, machte aber einen klasse „Job“. Bei km 6 überlief sie ihre letzte Konkurrentin und baute sukzessive den Vorsprung aus. Im Stadion setzte Sie zur Krönung ihrer Leistung zu einem fulminanten Endspurt an und überquerte unangefochten als Gesamterste der Frauen mit neuer persönlicher Bestzeit (41:01 min) die Ziellinie. Damit wurde Sie nicht nur Siegerin des 10 km-Laufes sondern natürlich auch Oberpfalzmeisterin. Einfach nur Top Steffi.

Die Franzi (Pl.1 U20W) und Petra (AK W 50, Rang 1) zeigten nach längerer Wettkampfpause nicht nur eine ansprechende Leistung sondern auch dass auf Sie Verlass ist.

Mit dieser feinen Leistung wurden unsere Mädels das beste Frauenteam auf Oberpfalzebene

Bei den Männern gingen verstärkt auch wieder die Triathleten an den Start; in den jeweiligen Altersklassen konnten viele Podestplätze erzielt werden.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:

Ricki Maier Pl. 2 Männer
Alex Lautenschlager Pl. 3 Männer
Matthias Wittl Pl. 5 Männer
Christian Nickl Pl. 3 AK M 30
Matthias März Pl. 4 AK M 40 (gelungener Einstieg 2016)
Patrick Enders Pl. 2 AK M 35 (Schnellster ATSV- Läufer)
Philipp Atzler Pl. 3 AK M 35
Markus Schminke Pl. 4 AK M 35 (gut gemacht beim 2. Start)
Stefan Schirling Pl. 2 AK M 40
Fred Fuchs Pl. 3 AK M45
Jürgen Roith Pl. 4 AK M45
Robert Fischer Pl. 5 AK M 45
Georg Bayerl Pl. 1 AK M55

Die guten Platzierungen spiegelten sich bei der Mannschaftwertung wieder;
das Team I (Patrick, Philipp, Georg) sicherte sich hinter der DETAG Wernberg den zweiten Platz. Auf Rang 3 kam das Team II (Christian, Fred, Ricki).

Bilder sind eingestellt.


>>> hier klicken <<< (bisher 199 Zugriffe)
Georg Bayerl
16.04.16 12:54
++Presse++

Anbei ein Link zu den OM Cross in Gleiritsch

>>> hier klicken <<< (bisher 146 Zugriffe)
Markus Süß
09.04.16 21:40
Monatsversammlung

Nächte Monatsversammlung Freitag, 22.04.16, 19:30 Uhr beim Birnthaler in Krachenhausen.
Georg Bayerl
03.04.16 00:49
++OM Cross++

Die Crosslaufsaison fand mit den Oberpfalzmeisterschaften in Gleiritsch seinen Abschluss.

Bei frühlingshaften Temperaturen und Sonnenschein wurden die Teilnehmer auf dem anspruchsvollen Wiesenparcours stark gefordert.
Der Ausrichter, die DJK Gleiritsch, sorgte bei den 4 Wertungsläufen als auch der nachfolgenden Siegerehrung für einen reibungslosen Ablauf.

Am Start waren auch 14 Athleten des ATSV Kallmünz, die allesamt die Langdistanz bewältigten.Die Frauen hatten 4 km und die Männer 7 km zu absolvieren.

Nach dem langen und intensiven Crosstraining in den Wintermonaten mit der Teilnahme am Juracross-Cup wurde die Oberpfalzmeisterschaft zu einem ersten Saisonhöhepunkt.

Das Frauenteam mit Marcela Losa Hilares, Steffi Enders und Lisa Obernhuber wurde ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht.

Nach einer herausragenden Zeit von 17:05 min überquerte Marcela als neue Oberpfalzmeisterin die Ziellinie; nur 12 sek. später folgte Steffi auf Rang 2. Den starken Auftritt unterstrich Lisa, die als Gesamtvierte finishte.

Zusätzliche Podestplätze gab es in den AK-Wertungen mit Steffi und Marcela, jeweils Rang 1 und Lisa mit Platz 2.

Natürlich wurden unsere Mädels mit dieser tollen Leistung das beste Frauenteam auf Oberpfalzebene mit deutlichem Vorsprung vor der TUS Mitterteich und dem WSV Nabburg.

Bei den Männern, die kurzfristig 2 Ausfälle zu verkraften hatten, ging es primär um gute Platzierungen in den jeweiligen Altersklassen; schnellster ATSV-Starter war Patrick Enders, der als Gesamtzehnter sich ganz vorne einreihen konnte.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:

Alex Lautenschlager Pl. 4 Männer
Matthias Wittl Pl. 6 Männer
Patrick Enders Pl. 3 AK M 35
Daniel Spiegler Pl. 4 AK M 35
Markus Schminke Pl. 5 AK M 35 (prima Einstand)
Stefan Schirling Pl. 3 AK M 40
Franz Alt Pl. 4 AK M 40
Fred Fuchs Pl. 5 AK M45
Robert Fischer Pl. 7 AK M 45
Jürgen Roith Pl. 8 AK M45
Georg Bayerl Pl. 2 AK M55

Die guten Ergebnisse zahlten sich bei der Mannschaftwertung aus; das Team I (Patrick, Daniel, Georg) sicherte sich hinter der DJK Weiden und DETAG Wernberg den dritten Platz (bei Meisterschaften zählen die Platzierungen, nicht die Gesamtzeit).

Bilder folgen


>>> hier klicken <<< (bisher 205 Zugriffe)
Robert Frankl
20.03.16 17:40
NEUIGKEITEN vom 32. Kallmünzer Sparkassen-Triathlon....

Achtung liebe Teilnehmer vom Kallmünzer Sparkassen-Triathlon

Unser Sponsor Iron Trizone stellt dieses Jahr den Neopren-Verleih für unsere Veranstaltung. Man kann sich aber auch jederzeit einen für das Training holen....

Nähere Infos unter http://www.irontrizone.de/

>>> hier klicken <<< (bisher 175 Zugriffe)
Georg Bayerl
13.03.16 00:44
++Jura Crosscup++

Der Juracross-Cup 2016 fand in Parsberg seinen Abschluss. Bei frischen Temperaturen um die 5 Grad Celsius ging es am Sportgelände auf die Rundstrecke, die dreimal zu durchlaufen war; Gesamtlänge etwa 5,7 km.

Der Ausrichter hatte mit rund 190 Sportlern einen neuen Teilnehmerrekord zu vermelden.

Auch 11 Athleten der Abteilung nutzten nochmals die Veranstaltung zum Formtest.

Bei den Frauen holte sich erwartungsgemäß Susanne Schmidt (SWC) mit starken 25:28 min den Tagessieg. Auf Rang 2 kam Steffi Enders vom ATSV Kallmünz (26:07 min), knapp dahinter auf Rang 3 ihre Vereinskollegin Marcela Losa Hilares (26:20 min)

Sowohl Steffi als auch Marcela gingen vom Start weg ein hohes Tempo und waren permanent in der Spitzengruppe. Sie ließen nicht nur viele Männer hinter sich, sondern auch die Frauenkonkurrenz wurde, bis auf die Tagessiegerin, vom Start weg auf Distanz gehalten.
Marion Fuchs unsere dritte Starterin, zeigte ebenfalls eine starke Leistung. In der AK W 40 belegte Marion nach tollen Finish Platz 3.
Großes Lob; die Mädels haben es wieder gerichtet.

Bei den Männern gewann das Rennen Ingo Ulmer (Run & Bike Kehlheim) vor Schöberl Bernhard (SWC Regensburg).

Unsere Männer waren auch gut dabei; folgende Platzierungen wurden erzielt:

Patrick Enders 23:57 min Pl. 2 AK M 30; Gesamtplatz 12
Christian Nickl 25:07 min Pl. 5 AK M 30; Gesamtplatz 20
Georg Bayerl 26:05 min Pl. 6 AK M 50
Fred Fuchs 27:36 min Pl. 12, AK M 40
Stephan Schierling 29: 15 min Pl. 14, M 40
Robert Fischer 31:30 min Pl. 15, M 40
Matthias Wittl 30:57 min Pl. 6, Männer
Jürgen Roith 32:34 min Pl. 16, M 40

In der Gesamtwertung (es wurden alle 3 Läufe gefinisht) des Juracross-Cups gelang der Steffi auf Gesamtplatz 2 ein grandioser Einstieg in Ihre erste Cross-Saison; ganz stark war auch die Marion mit Platz 2 in der AK W 40.

Unser Neuzugang Matthias Wittl konnte sich über Rang 2 bei den Männern freuen und Fred Fuchs (der Langstreckenspezialist für alle Distanzen) sichert sich Platz 9 in seiner AK.

Bilder folgen demnächst


>>> hier klicken <<< (bisher 228 Zugriffe)
Georg Bayerl
28.02.16 22:54
+++Trainingslager+++

Am 26.02. bis 28.02.2016 wurde durch die Abteilung wieder ein Lauftrainingswochenende im Frankenwald organisiert.
Mit 21 Aktiven war eine überaus große Resonanz vorhanden.

Ausgearbeitet und geleitet hat das umfangreiche Programm unser Triathlontrainer Christian Nickl.

Mit 6 Einheiten (GA-Läufe, Lauf-ABC, Intervalle und Stoffwechselläufe) innerhalb von 2 Tagen war ein straffes und kräftezehrendes Pensum zu absolvieren.

Nach der Abschlussbesprechung ging es am Sonntagnachmittag erschöpft, aber mit gestärkten Teamgeist wieder heim.

Ein großes Lob gebührt dem Christian für das abwechslungsreiche sowie profunde Training.

Bilder sind eingestellt

>>> hier klicken <<< (bisher 210 Zugriffe)
Florian Wimmer
23.02.16 19:42
Neue Triathlon Bekleidung

Hallo zusammen,

die neue Triathlon Collection ist bereit zur Anprobe. Ihr könnt die neuen Teile am Wochenende im Trainingslager erstmals anprobieren.
Es gibt Einteiler sowie Zweiteiler, die Einzelheiten stehen in der Mail die Markus rumgeschickt hat.
Damit wir ordentlich Rabatt bekommen wäre es schön wenn ihr kräftig bestellt, außerdem hätten wir dann auch auf ganzer Breite im Triathlon ein gemeinsames Outfit. Dies ist auch hinsichtlich Landesliga sehr schön.
Bei Fragen zu den neuen Klamotten einfach bei mir melden.

Außerdem ist an dieser Stelle nochmals dem Martin Kammerl sehr zu danken, für das Besorgen der Musterteile usw.
Danke auch an Markus und allen die mitgeholfen haben was gutes, neues zu finden bzw. zu designen...

Mit sportlichen Grüßen

Flo
Georg Bayerl
14.02.16 22:16
++Jura Crosscup++

Die Serie zum Juracross- Cup 2016 wurde in Laaber fortgesetzt.
Bei für Februar angenehmen äußeren Bedingungen um die 4 Grad Celsius ging es auf die Rundstrecke, die mit Zusatzschleife zweimal zu durchlaufen war; Gesamtlänge etwa 5,5 km.
Bis auf einen kurzen rutschigen Anstieg, war der profilierte Parcours mit herkömmlichen Laufschuhen gut zu bewältigen.

Der Ausrichter um die rührige Evi Lindemann hatte wieder für einen reibungslosen Ablauf gesorgt. Lobenswert war auch eine für die Teilnehmer zeitnahe Siegerehrung.

Bei den Frauen errang Elisabeth Weinfurter (SWC) mit guten 21:52 min den Tagessieg vor Susanne Schmidt (SWC). Auf Rang 3 (24:02 min) kam Steffi Enders (ATSV Kallmünz).

Trotz starker Konkurrenz setzte sich Steffi mit einer starken Leistung, obwohl erst Ihr zweiter Crosslauf, von Beginn an sehr gut in Szene. Sie ging vom Start weg ein sehr hohes Tempo bis zum Finish und ließ damit überhaupt keine Zweifel an ihrer Leistungsfähigkeit aufkommen.
Auch die zweite Starterin, Marion Fuchs, lieferte eine tolle Leistung ab (Formkurve zeigt deutlich nach oben). In Ihrer AK W 40 wurde Marion mit Rang 4 belohnt.
Klasse gemacht Mädels.

Bei den Männern (das Starterfeld war qualitativ wesentlich stärker besetzt als bei der Auftaktveranstaltung in Waldetzenberg) hieß der Tagessieger Hendrik Becher (Smoozup). Er kam mit der herausragenden Zeit von 19:24 min und 4 sek. Vorsprung vor Felix Wagner (LG Passau) ins Ziel.

Unser Neuzugang, Matthias Wittl, absolvierte seinen guten Einstieg mit Platz 5 in der Wertungsklasse Männer.
Fred Fuchs (AK M40, Pl. 12) und Georg Bayerl (AK M50, Pl. 12) waren die weiteren Starter; die Routiniers und Langlaufspezialisten zeigten sich zufrieden mit ihren Leistungen.


>>> hier klicken <<< (bisher 259 Zugriffe)
Georg Bayerl
14.02.16 00:33
++TeamCup 2016++

Unter folgenden Link findet Ihr alle Neuerungen und Regularien sowie die Wettkämpfe, die gewertet werden.
Der Jürgen hat wieder eine ausgewogene Mischung aus Triathlon- und Laufveranstaltungen zusammen gestellt.

Wichtig: Bei den Meisterschaften wird nur gewertet, wer einen gültigen Startpass des DLV hat. Grundsätzlich sind alle Sportler der Abteilung, die 2015 Mitglied im Verein waren, mit einem Startpass ausgestattet.
Bei Rückfragen bitte Georg Bayerl kontaktieren

>>> hier klicken <<< (bisher 204 Zugriffe)
Georg Bayerl
25.01.16 00:16
++Jura Crosscup++

Die Serie zum Juracross- Cup 2016 fand in Waldetzenberg seinen Auftakt. Bei Temperaturen um die 2 Grad Celsius ging es auf die Rundstrecke, die fünfmal durchlaufen werden musste; Gesamtlänge etwa 5,6 km.
Der Untergrund war weitestgehend schneebedeckt mit tiefen Geläuf; aber für einen Wintercrosslauf keine außergewöhnlichen Bedingungen.

Der Ausrichter hatte, wie auch die letzten Jahre schon, einen gut organisierten Wettkampf auf die Beine gestellt.

Im Hauptlauf setzten sich die Favoriten mit Julia Kick (LG Telis Finanz) und Rudi Salzberger erwartungsgemäß durch. Insbesondere Julia Kick zeigte mit ihren souveränen Sieg deutlich, warum Sie zu den besten Läuferinnen Bayerns zählt.

Die Auftaktveranstaltung nutzten auch 7 Athleten des ATSV zu einer ersten Formbestimmung.

Nachfolgend konnten folgende Ergebnisse erzielt werden:

Frauen

Am Start waren Marion Fuchs und Steffi Enders.

Ihr Debüt im Cross gab die Steffi; nach anfänglichen Schwierigkeiten kam Sie immer besser ins Rennen; trotz Sturz kam Sie auf Platz 2 in der AK W 30 und konnte damit einen gelungenen Einstand feiern.
Ebenfalls den anspruchsvollen Parcours stellte sich Marion; mit Platz 7 in der AK W40 zeigte Sie eine prima Leistung.

Männer

Die Männer nutzten den Wettkampf als eine harte Einheit zum laufenden Cross-/Grundlagentraining.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:

Partick Enders 26:00 min; AK M30 Pl.6
Fred Fuchs 29:17 min; AK M40 Pl. 16
Franz Alt 30:16 min; AK M40 Pl. 18
Jürgen Roith 31:43 min; AK M40 Pl. 19
Robert Fischer 31:59 min; AK M 40 Pl. 20

Bei der Winterlaufchallenge ging Christian Nickl an den Start.

Auf der 10 km Strecke um den Steinberger See finishte Christian nach 41:43 min; er konnte sich damit auf Gesamtplatz 44 gut positionieren.


>>> hier klicken <<< (bisher 230 Zugriffe)
Georg Bayerl
23.01.16 19:59
+++Presse-Bericht+++

Anbei der Bericht der MZ zu unserer Monatsversammlung

>>> hier klicken <<< (bisher 341 Zugriffe)
Georg Bayerl
01.01.16 23:22
++Silvesterlauf++

Erfolgreiche Teilnahme von 14 ATSV-Läufern/inen beim traditionsreichen Silvesterlauf in Seubersdorf.

Zum Abschluss des Jahres gab es, neben dem starken Team-Auftritt, auch nochmals etliche Podestplätze.

Über die Kurzstrecke (5,6 km) gingen Ulrike Schön, Jürgen Roith und Stephan Wiendl an den Start.

Die Ulli überzeugte mit einer couragierten Leistung und finishte in der AK W 40 auf Platz 3.
Jürgen kam nach einer formidablen Leistung in der AK M45 auf Rang 9.
Nach langer Verletzungspause gab es für Stephan in der AK M 40 mit Platz 14 noch einen versöhnlichen Jahresabschluss.
Ein weiterer Finisher des ATSV war Breg Andreas; in der AK M35 belegte er Position 13.

Im Hauptlauf über 9,4 km waren bei den Frauen Marion Fuchs und Lisa Seebauer ganz gut dabei.

Marion kam in der AK W40 auf Platz 10; Lisa in der WHK auf Rang 6 (Mädels, Crosstraining macht sich bezahlt).

Schnellster ATSV-Starter war, nicht ganz unerwartet, Patrick Enders auf Gesamtplatz 13 (AK M35, Pl. 2); exakt eine Minute später finishte Christian Nickl auf Platz 1 in der AK M30.

Weitere Platzierungen:

Julian Nickl MHK, Pl. 13

Daniel Spiegler AK M35, Pl. 8

Fred Fuchs AK M45, Pl. 17

Franz Alt AK M40, Pl. 14

Erich Laßleben AK M 55, Pl. 2

Robert Fischer AK M 45, Pl. 24.

Mit Platz 2 in der Mannschaftswertung hinter dem SWC Regensburg demonstrierten die Männer ihre Leistungsfähigkeit.

Nach der Anstrengung wurde zusammen bei Kaffee und Kuchen der gelungene Jahresabschluss gefeiert (vielen Dank den Spendern).
Ein großes Dankeschön gebührt dem Robert Fischer für die Sammelanmeldung und der Organisation.

Ergebnisse mit Zeiten siehe Link


>>> hier klicken <<< (bisher 356 Zugriffe)
Georg Bayerl
07.12.15 21:46
++Wettkampfwochenende++

Beim traditionellen Nikolauslauf in Regensburg beteiligten sich Julian Nickl sowie Erich Laßleben über die 10 km-Distanz (Volkslauf).
Erich finishte auf Platz 13 in der AK M50 (49:02 min); Julian kam als Gesamtsiebter in einer Zeit von 40:38 min ins Ziel.

Tags zuvor nahm Florian Wimmer bei der ersten Auflage des Beilngrieser Nikolauslaufes mit Erfolg teil;für die 8,5 km-Strecke benötigte er 32:35 min und wurde Gesamtfünfter.

Eine phänomenale Schwimmleistung lieferte Franz Alt vorletztes Wochenende beim 24-Stunden Schwimmen im Regensburger Westbad ab. Als Einzelstarter schwamm er unglaubliche 28 km; Klasse Franz

>>> hier klicken <<< (bisher 395 Zugriffe)
Georg Bayerl
26.11.15 22:01
Mexico -Triathlon

Zum Abschluss einer durchwachsenen Saison mit Verletzungen und Krankheiten haben unsere beiden Mexico-Starter Erika Hammer und Florian Wimmer mitten im November gezeigt, dass die Kurve wieder steil nach oben zeigt.

Erika finishte in der Sprintdistanz nach 1h 35min und konnte sich im vorderen Drittel ihrer AK W 40 einreihen.

Florian zeigte sich schon wieder gut erholt ( Radsplitt von nahezu 40km/h); mit einer Gesamtzeit von 2h 20min über die Olympische Distanz war er ebenfalls weit vorne platziert.

Erholt Euch gut und genießt Mexico, bevor es wieder zurück in die winterliche Heimat geht

Ergebnisse und Link werden demnächst eingestellt
Georg Bayerl
01.11.15 13:41
Trainingswochenende

Wie schon allgemein bekannt, beginnt die neue Saison mit einem Kurztrainingslager (06-08.11.2015, Leitung Christian Nickl) in Penzberg.
Es sind noch 4 Plätze frei. Gerne können auch Externe oder Leute aus anderen Abteilungen teilnehmen.

Bei Interesse bitte bei Christian melden (christian.nickl@gmx.net).
Robert Frankl
01.11.15 13:20
Der Endstand vom ATSV-Teamcup 2015 ist online!

Ein cooles Layout - danke Jürgen!

Bitte unten auf den Link klicken.......

>>> hier klicken <<< (bisher 479 Zugriffe)
Georg Bayerl
25.10.15 23:28
Interner Crossduathlon

Am Wochenende fand der „ 5. Interne Cross-Duathlon“ zum Saisonabschluss in Mühlschlag statt.

Trotz Dauergrau und herbstlichen Temperaturen um die 6 Grad Celsius war die Resonanz so groß wie noch nie.

Erstmals wurde auch für unseren Nachwuchs ein Miniduathlon angeboten.
12 Kinder nahmen voller Begeisterung daran teil. Als Belohnung bekamen die Kids Pokale und kleine Sachpreise. Ein großes Dankeschön gebührt den Martin Kammerl, der die Kinder nicht nur trainiert, sondern auch federführend bei Organisation und Durchführung der Veranstaltung war.

Bei der Erwachsenenveranstaltung (5 km Lauf-12 km MB- 5km Lauf) dominierte das Ehepaar Enders. Sowohl Steffi als auch Patrick waren an diesen Tag top.

Den schnellsten Radsplitt erzielte erstaunlicherweise Daniel Spiegler, der seine Stärke während der Saison als Läufer einbringt.

Die Zeitnahme erfolgte wieder professionell durch Robert Frankl; vielen Dank.

Nach der Siegerehrung freuten sich die Athleten und ihre Angehörigen auf die kulinarischen Leckereien. Bei angenehmer Atmosphäre fand eine erfolgreiche aber auch kräftezehrenden Saison Ihren Ausklang.

Eine so gelungene Veranstaltung ist natürlich kein Selbstläufer sondern erfordert viele Helfer und auch finanzielle Unterstützung.
Danke den Spendern Stefan Häring, Robert Fischer, Sandra und Marco Reichel, die es finanziell ermöglicht haben, dass es wieder schöne Preise bei der Siegerehrung zu verteilen gab.
Als Anerkennung für die viele Arbeit im Vorfeld als auch nach der Veranstaltung übereichte der Abteilungsleiter Markus Süß den Gastgebern Karolina und Josef Bayerl einen Gutschein.
Ein großes Lob verdienen aber auch die vielen fleißigen Helfer/innen, allen voran Christa Wimmer, Anita Märtz sowie Sandra Reichel und natürlich auch die zahlreichen Kuchen- und Salatspender (man beachte Bild 103 Meisterwerk!!).

Voschau:
Die neue Saison beginnt mit einem Kurztrainingslager (06-08.11.2015, Leitung Christian Nickl) in Penzberg, bevor es dann am 15.11. mit dem Crosstraining weitergeht. Weitere Infos erfolgen zeitnah im Newsticker.

Fotos sind eingestellt
Robert Frankl
13.10.15 21:47
Bericht von der Alpenüberquerung!!! Resekt Jungs....!!!

Mit dem MTB von Schloss Elmau über die Alpen nach Venedig

Start der Alpenüberquerung für die 6 Mountainbiker des ATSV Kallmünz war in Schloß Elmau bei Garmisch-Partenkirchen. Bei bewölktem Himmel begann um 9.00 Uhr die wieder von Karl Hummel und Xaver Hengl erstklassig geplante Tour mit dem Ziel Nößlach am Brenner. Für Karl Hummel, Xaver Hengl, Hartmut Haas, Anton Plank, Herbert Eichinger und Max Gerber ging es über Mittenwald durch das Leutaschtal nach Seefeld und über den Zirler Berg vorbei an Innsbruck nach Mutters, Patsch und Steinach am Brenner zum ersten Etappenziel Nößlach. Am ersten Tag wurden 86 km und 1.731 Höhenmeter bewältigt.
Sabine Eichinger steuerte das Begleitfahrzeug und buchte die täglichen Unterkünfte am jeweiligen Etappenziel. Anschließend war Sie selber mit dem Rennrad unterwegs und fuhr die alte Römerstraße von Innsbruck zum Brenner, durchs Tauferer Ahrntal zum Neves-Stausee, auf das Würzjoch, den Monte Grappe und die komplette Sella-Ronda.

Bei frischen 10 Grad und wieder bewölktem Himmel startete der 2. Tag mit Ziel Kiens im Pustertal. Über den Brenner Grenzkamm nach Gossensass und weiter nach Sterzing und Franzensfeste führte die Fahrt ins Pustertal nach Kiens. Nach Hochnebel am Brenner Grenzkamm, Sonnenschein in Gossensass, war die Gruppe ab Franzenfeste bis Kiens heftigem Regen ausgesetzt. Der zweite Tag endete nach 97 km und 2.046 Höhenmeter.

Bei strahlend blauem Himmel begann der 3. Tag in Kiens. Ziel für diese Etappe war der Naturpark Fanes-Sennes-Prags mit Übernachtung in Pederü. Über die Lüsner Alm, das Lüsner Joch, St. Vigil in Enneberg und durch das herrliche Rautal wurde das Berggasthaus Pederü in 1.548 m Seehöhe am Nordwestrand des Naturparks Fanes-Sennes-Prags der Südtiroler Dolomiten erreicht. Bei dieser 3. Etappe wurden 67 km mit 2.391 Höhenmeter überwunden.

Die 4. Etappe führte die Gruppe von Pederü durch den herrlichen Naturpark Fanes-Sennes-Prags entlang der gewaltigen und beeindruckenden Bergriesen der Dolomiten zum Limo Joch mit Ziel Alleghe im Dolomitental Cordevole am gleichnamigen See südlich der Marmolata und nord-westlich der Civetta. Die 3. Etappe endete nach 56 km und 1.385 Höhenmetern.

Nach durchregneter Nacht begann der 5. Tag wolkenverhangen. Vor dem Tagesziel Martino de Castrozza im Primierotal südlich des Rollepasses im Trentino lagen 58 km und 2.264 Höhenmeter. Die Anstiege zum Passo Valles (2.032 m), zum Rollepass (1.989 m) und weiter zur Baita Segantini (2.200 m) waren anstrengend und kräftezehrend. Doch durch den herrlichen Blick auf die atemberaubende Bergkette der Civetta und die umliegenden Berge der Dolomiten fiel die Anstrengung etwas leichter.

Bei herrlichen Sonnenschein und angenehmen Temperaturen begann der 6. Tag. Durch das Vanoi-Tal ging die Fahrt über Canal San Bovo im Trentino hinauf zum Brocon-Pass (1.616 m). Nach einer Pause bei einem kühlen Birra grande auf der Passhöhe ging es weiter nach Seren del Grappa, dem vorletztem Etappenziel. Bei der vorletzten Etappe wurden 77 km gefahren und 1.426 Höhenmeter bewältigt.

Auch am letzten Tag der Tour zeigte sich das Wetter von seiner Sonnenseite. Diese Etappe sollte es noch einmal in sich haben. Der Anstieg zum Monte Grappa (1.745 m), der den südlichen Abschluss der Dolomiten vor der venezianischen Ebene bildet, erwies sich als sehr anstrengend und schweißtreibend, mussten doch teilweise Steigungen von 20 % bewältigt werden. Auch die alte Militärstraße zum Gipfel erforderte noch einmal höchste Konzentration und Aufmerksamkeit. Die Ankunft auf dem Gipfel, einer der höchsten Berge der Vizentiner Alpen, entschädigte für alle Mühen und Anstrengungen. Auf diesem Berg errichteten die Faschisten in den 1930er Jahren ein unübersehbares monumentales Denkmal und Ossarium für die dort im Ersten Weltkrieg Gefallenen. In den drei Piaveschlachten kamen auf dem Monte Grappa und den umliegenden Bergen tausende Soldaten ums Leben. Auf dem Monte Grappa ruhen 12.615 italienische und 10.295 österreichische Soldaten.
Nach einer Stärkung mit einer großen Portion Spaghetti wurde die Fahrt nach Bassano del Grappa fortgesetzt. Bassano liegt an der Brenta unmittelbar am südlichen Alpenrand am Eingang zum Suganertal. Angeführt von Xaver Hengl ging es die letzten 60 Kilometer im flotten Tempo und bei heißen 36 Grad zum Ziel Venedig. Am letzten Tag wurden 98 km und 1.454 Höhenmeter bewältigt.

An den 7 Tagen wurden insgesamt 541 km zurückgelegt und 12.697 Höhenmeter überwunden. Umso bemerkenswerter ist die Leistung, wenn man das Alter der Teilnehmer betrachtet. Der älteste Teilnehmer feierte kurz vor der Tour seinen 72. Geburtstag! Das Alter der weiteren Teilnehmer reichte von 56 Jahren bis 69 Jahre.

Die Bilder findet Ihr unter dem unteren Link!

Bitte beachten - die Fotos findet Ihr beim dem Datum 29.07.2015......


>>> hier klicken <<< (bisher 608 Zugriffe)
Georg Bayerl
12.10.15 20:42
++Wettkampfwochenende++

Kallmünzer Starterinnen dominieren 5. Regentallauf in Nittenau

Bei dem stark besetzten Rennen über die 5km-Distanz konnte sich Marcela Loza Hillares in einer Zeit von 20:21 min deutlich mit mehr als zwei Minuten Vorsprung gegenüber Sandra Sachs (SV Hellas Lupburg) und Regina Glaser (Lauftreff Schwandorf) durchsetzen.

Im Hauptlauf, Distanz 10 km, startete nach längerer Wettkampfabstinenz Lisa Obernhuber. Lisa wurde mit 23 Sekunden Vorsprung vor Andrea Lanzinger (DJK Beucherling) souverän Gesamterste in der Frauenwertung.

Damit zeigten die Beiden einmal mehr Ihr läuferisches Potential, dass in Ihnen steckt.

Beim München-Marathon waren 2 Athleten der Abteilung am Start.

Unser Nachwuchstalent Franziska Beier belegte in der U 20-Wertung Platz 11 und Routinier Erich Laßleben in der AK M 55 Platz 72.

Die Abteilung gratuliert allen Finishern ganz herzlich zu den prima Leistungen und freut sich zusätzlich über das Novum, das erstmals bei einer Wettkampfveranstaltung die Siegerinnen über Kurz- und Langstrecke aus unserer Abteilung kommen.

Nun geht es in die verdiente Wettkampfpause (der interne Crossduathlon mit Saisonabschlussfeier am 24.10. soll ja nur eine "lockere Trainingseinheit" sein), bevor mit einem Kurztrainingslager Anfang November das Crosstraining startet.


>>> hier klicken <<< (bisher 457 Zugriffe)
Markus Süß
22.09.15 08:44
Internationale Beteiligung

Unser "Auswanderer" ist wieder voll mit dabei, erholt und top motiviert. Hier ein kleiner Wettkampfbericht aus Beijing: (Facebook)

Und ich bin mir ziemlich sicher das ih des moign büßen muß.... furchtbar büßen muß so Gas zu geben 1 AK mit über 6min Vorsprung und 5ter gesamt bei 360 Überlebenden... owa es hat richtig Spaß gmacht und dann noch an All dem Jungemüse vorbei zu rauschen

Am nächsten Tag wäre die Kurzdistanz am Programm, die unser Ruinier wegen zu hoher Feinstaubbealstung abgebrochen hat. Er war nicht der einzige!

Gratulation von der Abteilung.


>>> hier klicken <<< (bisher 510 Zugriffe)
Georg Bayerl
16.09.15 20:21
++Drei Zinnen Lauf++

Am vergangenen Wochenende stand für etliche Athleten/innen einer der Saisonhöhepunkte auf dem Plan.
Es ging nach Südtirol zum Drei -Zinnenlauf, einer der landschaftlich reizvollsten aber auch härtesten Bergläufe in den Dolomiten.

Insgesamt war auf einer Strecke von 17,5 km ein Höhenunterschied von 1350 Höhenmetern zu überwinden. Der höchste Punkt des Streckenprofiles, etwa 2530 m üNN, war allerdings nicht das Ziel. Es mussten ca. 260 Höhenmeter an einem Steilhang „abgestiegen“ werden bevor der letzte heftige Anstieg zum Plateau der Drei Zinnen zu erklimmen war. Nach Überqueren der Finisherline eröffnete sich den Sportlern ein herrlicher Ausblick auf die Hochgebirgslandschaft.

Das mit 1000 Startern ausgebuchte Teilnehmerfeld war in allen Wertungsklassen mit starken Bergspezialisten besetzt.

Gut vorbereitet mit gezieltem Berglauftraining in den zurück liegenden Wochen ging unser Team (10 Starter)mit dem nötigen Respekt aber optimistisch die gewaltige Herausforderung an.

Bei den Frauen standen Steffi Enders, Lisa Seebauer und Petra Bayerl bereit um den Gipfel zu erstürmen.

Die Steffi überquerte nach 2:37 h (Platz 9 in der AK W 30) mit einer tollen Energieleistung die Ziellinie.

Gut gefinisht sind auch die Petra (AK W 50 Pl. 32)und die Lisa (AK W 20 Pl. 28).

Freudestrahlend nahmen die Mädels ihre Medaillen in Empfang und wurden als „Heros“ des 18. Drei Zinnenlaufes von den Zuschauern begeistert gefeiert.

Die Männer mit Patrick Enders, Fred Fuchs, Jürgen Roith, Marco Reichel, Robert Fischer, Robert Seebauer und Georg Bayerl gingen das Rennen konzentriert und selbstbewusst an.

In ihren Wertungsklassen konnten Sie sich trotz extrem starker Konkurrenz gut platzieren.

Patrick, leicht angeschlagen, erreichte in der AK M 35 Pl50 nach 2:27 h.

Nach längerer Wettkampfabstinenz überraschte Marco mit einer starken Vorstellung; er kam mit einer Zeit von 2:30 h in der AK M 40 auf Rang 71.

Gewohnt stark präsentierte sich Robert Seebauer; nach 2:19 h bedeutete dies Rang 51 in der AK M 40.

Weiterhin gut in Form zeigte sich Fred; trotz vieler Wettkämpfe in kurzer Abfolge, u. a. den Ultratrail Lamer Winkel, überquerte er das Ziel in 2:41 h auf Pl. 99 in der AK M45.

Voller Selbstvertrauen und gut vorbereitet ging Jürgen das Rennen an. Leider musste er dem hohen Anfangstempo etwas Tribut zahlen; nichts desto trotz belohnte er sich mit seiner starken kämpferischen Leistung und finishte in 3:22 h (Pl. 141 AK M 45)

Robert Fischer, ausgestattet mit einiger Berglauferfahrung, überzeugte nach 3:06 h mit Platz 126 in der AK M45.

Bester deutscher Starter in der AK M55 war Georg Bayerl ; mit einer Zeit von 2:07 h behauptete er Platz 4 in der AK M55.

Abends wurde dann gemeinsam die erfolgreiche Teilnahme gefeiert. Von dem sportlich gelungen Auftritt angetan war der 2. Abteilungsleiter Georg Bayerl; er freute sich, dass alle Starter erfolgreich und ohne größere Blessuren gefinisht haben.
Ein Riesenlob von allen Teilnehmern gab es auch für Robert Fischer, der die Gesamtorganisation wieder einmal hervorragend bewerkstelligte.

Bilder werden demnächst eingestellt.

Siehe Link


>>> hier klicken <<< (bisher 799 Zugriffe)
Georg Bayerl
10.09.15 18:18
Veranstaltungen

Beim Jubiläumslauf zum 20-jährigen Bestehen des LT Hainsacker nahmen 3 Athleten des ATSV Kallmünz recht erfolgreich teil.

Über die Kurzdistanz von 6,4 km verpasste Florian Wimmer nur um einen Wimpernschlag den Gesamtsieg. Mit einen Rückstand von 1/100 sek (Fotofinish- und Slomotionauswertung !!) kam er nach einer starken Leistung auf Platz 2.

Franziska Beier ging über die 12.2 km Strecke ebenso wie Erich Laßleben an den Start.

Die Franzi finishte auf Rang 10; sie feierte nach längerer Wettkampfpause einen gelungenen Einstand. Prima Franzi, dass Du wieder dabei bist.

In gewohnter Souveränität absolvierte Erich den Wettkampf; er belohnte sich mit Gesamtplatz 19.

Siehe Link


Vorschau:
Am Sonntag, den 20.09.2015 treffen wir uns nach all dem „Wettkampfstress“ in Pielenhofen um 09:30 am Sportplatz zu einem gemütlichen Dauerlauf. Wir werden auf den Hochhängen des Naabtales am Jurasteig die Natur genießen können
Danach sind wir bei der Lisa (Gartenstr.2 in Pielenhofen) zum Frühstück eingeladen.



>>> hier klicken <<< (bisher 372 Zugriffe)
Markus Süß
08.09.15 20:38
Einladung vom Ski- Club SAD

Schöne Grüße vom Dieter, er läd uns am 19.09. zum Swim and Run am Steinberger See ein. Infos unter folgendem Link...

>>> hier klicken <<< (bisher 532 Zugriffe)
Georg Bayerl
06.09.15 14:16
+Top_News+

Wer es noch nicht vernommen hat, unser Abteilungsleiter Markus hat geheiratet.
Zusammen mit der Sonja will er nun, amtlich seit Freitag den 04.09. exakt um 11:07 Uhr, den Weg des Lebens gemeinsam meistern.

Die gesamte Abteilung gratuliert Euch dazu ganz herzlich verbunden mit den besten Wünsche für Eure gemeinsame Zukunft.


Ein paar Impressionen von der Hochzeit folgen
Georg Bayerl
26.08.15 21:26
Ergebisse interner Swim & Run 2015 und Mondseeland-Triathlon

Am 22. August ging wieder einmal unser interner Swim & Run über die Bühne.

Der Spaß stand bei dieser Veranstaltung absolut im Vordergrund!

Vor der Veranstaltung fand schon ein gemeinsames Kanufahren und nachher eine Grillfeier statt.

Die "Ergebnisliste" und die Bilder dazu findet Ihr unter dem Link bzw. in unserer Datenbank.


Während die meisten Athleten mit ihren Angehörigen nach dem Swim & Run feierten, gingen Florian Wimmer und Philipp Atzler tags darauf den Mondsee-Triathlon in Österreich an.

Beide belegten in der Kurzdistanz nach guten Finisherzeiten die Plätze 15 (Florian) und 22 (Philipp).

>>> hier klicken <<< (bisher 558 Zugriffe)
Georg Bayerl
18.08.15 21:41
Ironman Kalmar Schweden

Am vergangenen Samstag startete ATSV Athlet Christian Nickl beim Ironman im hohen Norden.
Ohne spezielles Langdistanztraining ging er heuer an den Start und finishte Dank seiner Erfahrung und guter Form souverän in 10:30:56 Stunden.
Hohe Wellen und extremer Wind konnten Ihm und der guten Stimmung nichts anhaben.

Somit haben wir in unseren Reihen einen weiteren Ironmanfinisher in diesem Jahr.

Die Abteilung gratuliert Dir ganz herzlich zu diesen tollen Wettkampf.

Klasse Christian, den anstehenden Urlaub in Schweden hast Du dir mehr als verdient.

>>> hier klicken <<< (bisher 1379 Zugriffe)
Georg Bayerl
16.08.15 20:09
++Prima Lauferfolge++

Beim 2. Regensburger Frauenlauf am Samstag finishten bei sommerlichen Temperaturen insgesamt 432 Frauen.

Mit von der Partie waren auch 5 ATSV-Athletinnen.

Gut in diesem großen Feld platzierten sich Sabine Schneider, Manuela Frankl und Katrin Kögler, die zeitgleich ins Ziel kamen.

Flott unterwegs war die Bianca Eckert, die sich mit dieser couragierten Leistung Gesamtrang 62 erlief.

Schnellste ATSV- Frau war die Steffi Enders;
Sie wurde in einer Top-Zeit von 24:46 min Gesamtdritte. Damit unterstrich die Steffi einmal mehr ihre starke Form.

Der Städtedreieckslauf, der im Rahmen des Burglengenfelder Bürgerfestes ausgetragen wurde, stand bereits am Freitag auf dem Programm. Mit mehr als 500 Teilnehmern über die verschiedenen Distanzen zeigte sich der Veranstalter über den Zuspruch mehr als zufrieden.

Bei tropischen Temperaturen um 34 Grad Celsius gingen bis auf den Markus (leider keine Zeitnahme) alle ATSV-Starter/innen über die Langdistanz von 10,6 km an den Start.

Trotz der Hitze wurden respektable Leistungen erzielt:

Petra Bayerl: AK W50 Pl. 6; 01:00 h
Marion Fuchs: AK W40 Pl. 7; 01:02 h

Patrick Enders (Vertreter von Jürgen Roith): Gesamtpl. 11; 42:38 min
Fred Fuchs: AK M45 Pl. 9; 49:25 min
Georg Bayerl: AK M55 Pl. 1; 41:42.

Fotos (Danke dem Xare ) werden demnächst eingestellt.


>>> hier klicken <<< (bisher 431 Zugriffe)
Florian Wimmer
05.08.15 19:03
Bayernliga Abschluß in Regensburg

Der Rennbericht fällt diesmal etwas kürzer aus, weil sehr viele Fans, Zuschauer und Athleten live dabei waren um uns anzufeuern. Daher wissen die meisten schon wie es gelaufen ist. Das freut das Team natürlich sehr und dafür möchten wir uns zu allererst gleich mal bedanken. Danke das ihr bei unserem Heimrennen so zahlreich dabei wart, es war super Motivation und eine klasse Stimmung.
Für alle anderen im folgenden ein kleiner Rückblick auf das Ligarennen beim Tristar Triathlon:

Unsere Taktik ging wie schon Anfangs in Grassau super auf. Julian und Christian schwammen ihr Tempo wechselten aufs Rad und fuhren Richtung Schelmengraben. Die Aufgabe von Markus unserem Topschwimmer war es heute Flo beim Schwimmen durch Schieben zu unterstützen so das der Rückstand auf die Teamkameraden nicht all zu groß wird. Dies gelang nach 750m im Donaukanal, trotz Neoverbot für die Liga, richtig gut. Flo hatte wenig Rückstand und konnte auch Dank eines schnellen Wechsels schon oben am Schelmengraben auf die Nicklbrothers aufschließen.
Nun hieß es Vollgas auf der Radstrecke, das Radfahren war wegen der Windschattenfreigabe z T eine Taktiererei. Manchmal wurde fast gebummelt im anderen Moment mussten wir wieder die Attacken von anderen Mannschaften mitgehen um den Anschluß zu halten. Doch auch dies gelang uns fast wie geplant und wir konnten der Konkurrenz unsere Stärke am Rad deutlich aufzeigen. Leider hatten wir einmal bei einem Anstieg eine kleine Schwächephase weswegen wir nicht selbst noch besser attackieren konnten. Bei den Sekundenabständen unter den Mannschaften bedeutet dies eben mal schnell einen Platzverlust.
Doch Flo, Julian und auch Christian, der noch vor zwei Wochen in Grassau gestürtzt war, beendeten den Radsplit mit souveräner Teamleistung.
Beim finalen 5 km Lauf hies es nochmal sich gegenseitig zu untersützen und auf die Zähne zu beissen um schließlich bei sommerlichen Wetter und unter Jubel der Fans und Freunde auf dem heimischen Dultplatz zu finishen. Als ein paar Minuten später Markus ins Ziel kam, der ebenfalls einen großen und wichtigen Teil zum Erfolg des Tages beitrug, feierten wir miteinander im Zielbereich.

Nach der Siegerehrung und der Abschlussbesprechung war somit die Ligasaison für 2015 beendet und wir können Bilanz ziehen.


In der Endabrechnung stehen wir nun auf dem zurückerkämpften vorletzten Platz, welcher (leider) nicht zu einem Nichtabstiegsplatz gehört. Dies ist in sofern ärgerlich, weil Platz 14 nicht der Rang ist wo wir eigentlich hingehören. Dies hat sich nochmal deutlichst in Regensburg gezeigt. Schaut man sich die Zeitabstände in Regensburg an so wäre sogar ein Platz dicht am Stockerl nicht nur ein Wunschgedanke.
Wir hatten mit Abstand von allen den kleinsten Kader, unsere Mannschaft bestand aus Leuten vom eigenen Verein und nicht aus zusammengewürfelten Athleten, das freut uns besonders. Daraus resultierten auch die guten Mannschaftsergebniss bei den Teamwettkämpfen. Unsere mannschaftliche Geschlossenheit und das Auftreten konnte sich in der Liga sehr gut sehen lassen.
Wir wussten schon vor der Saison das es so für uns nicht leicht wird, trotzdem hatt sich gezeigt das unser Ziel einen Mittelfeldplatz zu erreichen sehr realistisch war und es wäre uns auch mit großer Sicherheit gelungen, das können wir ohne uns selbst anzulügen behaupten.
Doch wenn dann ausgerechnet im ersten Bayernligajahr großes verletzungspech, Stürze und andere unglückliche Umstände dazukommen wird es schon sehr eng... Es hört sich vielleicht nach Ausreden an, aber ich glaube jeder der etwas mehr in der Materie drinnen ist, weiß was wir meinen - wenn ich sage das wir heuer wirklich kein Glück hatten und dies sich durch die ganze Saison so gezogen hat.
Wir wissen jetzt das wenn alles fast optimal laufen würde, ein Abstiegsplatz nie ein Thema gewesen wäre.
Das wiederum bestätigt nur unsere Erwartungen vor der Saison.
Abschliesend möchten wir noch sagen, falls es sich etwas negativ anhören sollte... Wir hatten klare Ambitionen sind aber keineswegs unzufrieden oder der gleichen.
Es war eine tolle Erfahrung, mal bisl was anderes, es auch richtig viel Spaß gemacht, den Teamzusammenhalt gestärkt und und und.

Ganz zum Schluß möchten wir uns noch bei einigen Leuten bedanken:

-bei unseren Konkurrenten für gegenseitigen Respekt und guten Sport
-bei unseren Sponsoren, allen voran Schamel Meerrettich
-beim Bayerischen Triathlon Verband
-bei allen Vereinskollegen, Fans, Freunden, Betreuern, Gönnern....

Danke sagt das Schamel Tri Team ATSV Kallmünz
(Flo; Julian, Christian, Markus, Ricki, Philipp - Ersatzmann: Marco)

>>> hier klicken <<< (bisher 432 Zugriffe)
Florian Wimmer
04.08.15 19:31
Ligabericht zum schnellen Rennen in Regensburg

Ab morgen Abend findet ihr hier im Newsticker einen ausführlichen Abschlussbericht zur Bayernligasaison sowie einen Rennbericht zu Regensburg.
Die Einzelergebnisse werden ebenfalls in der Wettkampfdatenbank stehen.
Fotos folgen.
Georg Bayerl
04.08.15 18:43
+++Regensburg-Triathlon+++

Gelungener Auftritt beim 26. Regensburg-Triathlon.

Bei bestem Wetter stellten sich 22 Sportler/innen der Abteilung den Herausforderungen Schwimmen-Radfahren-Laufen über die verschiedenen Distanzen.

Zudem gab die Bayernligamannschaft ihr Debüt in Regensburg. Sie kam nach einer couragierten Leistung auf Platz 11.

Staffel

Einen prima Einstand gab die Frauenstaffel, angeführt von der Sonja (Schwimmerin), der Katrin (Radfahrerin) sowie der Steffi (Läuferin). Bei der Premiere belegten die Mädels Platz 5.

Sprintdistanz

9 Starter waren auf der Kurzstrecke unterwegs.

Schnellste Frau in dieser Disziplin war die Ulli Schön. Mit dieser Klasse-Leistung wurde die Ulli mit Platz 3 in der AK W40 belohnt.

Bester ATSV-Triathlet war, wie schon die Jahre vorher, unser Radspezialist Volker Eckert. Er kam in der AK M45 auf Platz 5; der Radsplitt von Volker war wieder phänomenal.

Olympische Distanz

Auf dieser Strecke zeigten 6 Athleten ihr Können.

Wie auch auf der Sprintdistanz gab es durch die Anita März einen Podestplatz zu vermelden. In ihrer AK belegt die Anita nach einer tollen Leistung ebenfalls Rang 3.

Patrick Enders verfehlte nur ganz knapp in der AK M 35 Platz 3.
Trotzdem zeigte sich Patrick von den Dauereinsätzen (Ironman Frankfurt und LL Hof)gut erholt. Mit einer respektablen Leistung in einer Finisherzeit von 2:10 h belegte er Platz 4 in der AK M35.

Mit der starken Präsenz und einer mannschaftlich geschlossenen Leistung haben alle Teilnehmer dazu beigetragen, dass wir als Abteilung wieder einen sehr positiven Eindruck hinterlassen haben.


>>> hier klicken <<< (bisher 591 Zugriffe)
Robert Frankl
24.07.15 17:26
Einladung zur Kanufahrt

Unter dem unteren Link könnt Ihr nachlesen wie man sich zu der Kanufahrt anmelden kann......

>>> hier klicken <<< (bisher 592 Zugriffe)
Florian Wimmer
21.07.15 21:32
Hoch und Tief beim dritten Bayernligawettkampf in Grassau

Letzten Samstag fand der dritte von vier BL Wettkämpfen in Grassau nahe am Chiemsee statt.
Um 6 Uhr morgens machten wir uns gut vorbereitet und in Stammbesetzung auf den Weg zum Wettkampfort. Nach ca. 2,5 stündiger Anfahrt im Schamel Teambus waren wir Vorort und das übliche Prozedere begann.
Mittlerweile unterstützt durch Ricki der als Betreuer und Zuschauer sowie Fotograf nachkam, richteten wir unser Zeug her und checkten ein für den ersten Wettkampfteil.

Swim and Run Mannschaftswettkampf Teil 1:

Die Taktik war klar Julian und Markus schieben Flo, der im Wasserschatten von Christian schwimmt. Das lief wie geübt echt super und im Gegensatz zu einigen anderen Mannschaften blieben wir gut zusammen und erzielten so eine sehr gute Schwimmzeit und konnten ohne Zeitverlust die Wechselzone gemeinsam wie vorgeschrieben verlassen.
Nach den zwei Runden im Reifinger See sprich 750 metern, standen die drei Runden a ein Kilometer auf dem Programm. Die Runde führte immer wieder um den 24 grad warmen Badesee wo uns bereits viele Zuschauer anfeuerten. Beim laufen konnte sich Flo dann für das Schieben im Wasser bedanken indem er Markus beim Laufen durch ziehen und schieben unterstützte. Alles in allem war somit der Swim and Run ein echter Erfolg. Da wir ein Team schlugen und eines gar nicht angetreten war standen die Chancen sehr gut sich in der Gesamttabelle weiter nach vorne zu schieben. Doch leider sollte es am Nachmittag anders kommen...

Nach swim and Run tüftelten wir noch an der finalen Taktik und checkten langsam die Räder für den zweiten Akt ein. Da wir die ca. 3 km lange fast voll gesperrte Radstrecke am Vormittag mit dem Bus abfuhren wussten wir was nun auf uns zukommen sollte.

Bike and Run Mannschaftswettkampf Teil 2:

Nach dem wir als zweite Mannschaft beim Schwimmen starteten, war nun die Startreihenfolge durch die erreichten Zeiten am Vormittag vorgegeben.
6 Runden insgesamt 20 km Mannschaftszeitfahren stand nun bei heißem Sommerwetter an. Die Runde war recht Kurvenreich und hatte zwei längere Geraden wobei auf einer ziemlicher Gegenwind der zweite Gegner neben der Zeit war.
Start Go und der Express raste also los und wir begannen zu kreiseln.
Doch da passierte es nach ca.einem gefahrenen Kilometer stürzte Christian auf Grund einer Materialschwäche, bei hohem Tempo platzte ihm der Hinterreifen und er schlitterte gut 20 meter auf der Straße.
Gott sei dank zog er keinen anderen von uns mit in den Sturz und auch er selbst hatte noch Glück. Er hat sich nix gebrochen und "nur" größere Abschürfungen am Körper. Mit leicht defektem Rad machte er sich dann zufuß zurück zur Wechselzone und lies sich vom Sani verbinden.
Wir restlichen drei setzten aber das Rennen fort und mussten eben das Beste drausmachen. Da die Taktik so völlig über den Haufen geworffen wurde konnten wir beim abschliesenden zwei Kilometer Lauf nur noch anständig und mit vollem Einsatz ins Ziel kommen. Die Leistungsdichte ist eindeutig zu hoch um auf dem Level noch mehr rausholen hätten zu können.

Nach Finish, Siegerehrung und Abschlussbesprechung waren wir uns jedoch alle einig das wir einen schönen und doch irgendwie erfolgreichen Tag hatten. Um ca. 18 Uhr fuhren wir wieder nach Hause.
Jetzt freuen wir uns um so mehr in Regensburg beim letzten Wettkampf nochmal alles zu geben und unser Potential abzurufen, welches einen deutlich besseren Tabellenplatz als zZ. rechtfertigen würde.

Danke an alle Sponsoren und Betreuer

Mit sportlichen Grüßen

Schamel Tri Team ATSV Kallmünz
Robert Fischer
21.07.15 13:55
" ATSV Triathlon Kids " - erfolgreiche Premiere !!

.."Premiere gelungen..."

Mit Bravour und großen Ehrgeiz meisterten 14 ATSV Nachwuchs Athleten ihren ersten Triathlon vor großer Kulisse.
Nach wochenlanger Vorbereitung war es dann vergangenen Samstag soweit. 14 ATSV Triathlon Kids waren pünktlich um 10:00 Uhr beim Kindertriathlon des Tristar Regensburg im RT Bad am Start und bewältigten souverän ihren ersten Triathlon.
Überglücklich im Ziel gab es dann für alle Nachwuchsathleten Pokale, Medaillen und Urkunden.

Folgende ATSV Nachwuchs Athleten waren am Start: Alt Josua, Buckley Hannes, Dratwa Julia, Eckert Fabian, Eckert Korbinian, Fischer Maximilian, Fuchs Nadine, Hummel Lukas, Kaiser David, Kammerl Mia, Roith Laurenz, Roith Luzia, Schwing Clara Sina u. Spiegler Moritz;

Fazit: Der Anfang ist gemacht...und es geht weiter...
Nächstes Training:
Fr, 31.07.15 MTB Training mit anschl. Einkehr. Wir treffen uns um 17:30 Uhr am Schmidwöhr in Kallmünz.

Martin + Robert



>>> hier klicken <<< (bisher 592 Zugriffe)
Georg Bayerl
19.07.15 20:27
++Triathlon Hof++

Heftige Wetterkapriolen macht aus dem Triathlon eine Swim- and Run-Veranstaltung

Angetreten mit dem letzten Personalaufgebot war eigentlich von vornherein klar, dass das Team bestehend aus Patrick, Franz und Fred heute einen schweren Stand haben würde.

Nachdem pünktlich zum Start heftiger Wind aufkam, glichen die zu absolvierenden 1,5 km eher einem Brandungsschwimmen.
Der Wind sorgte auch dafür, dass sich eine Orientierungsboje losriss, was dazu führte, dass das Feld teilweise recht orientierungslos war.
Als dann auch noch heftiger Platzregen einsetzte, entschied der Veranstalter den Rad-Anteil entfallen zu lassen und schickte das Feld lediglich noch auf eine verkürzte Laufstrecke.
Dies brachte unsere Mannschaft auch um die Möglichkeit, mit einer starken Rad- bzw. Laufleistung zu kontern, so dass tatsächlich am Ende nur die goldene Ananas blieb.

Trotz dieser Widrigkeiten kämpften Fred, Franz und Patrik bis zum Finish, so dass einige andere Teams durchaus in Schlagdistanz blieben, die man mit etwas mehr Laufanteil hätte bezwingen können.

Es sollte heute einfach nicht sein; trotz aller Widrigkeiten hat das Team nicht aufgegeben sondern toll gefightet und Steherqualitäten bewiesen.

Die Platzierungen im einzelnen:

Patrick: 13. in AK M35 52:03

Franz: 16. in AK M40 54:03

Fred: 24. in AK M45 59:40

Florian Wimmer
17.07.15 15:41
Startplätze für Regensburg Triathlon

Hallo zusammen, es wären noch zwei Startplätze für den Regensburger Jedermann Triathlon am 2.8. am Dultplatz zu vergeben.
Wer noch starten will soll sich bei mir oder beim Julian melden.
Die Startplätze wären für den jeweiligen Starter oder Starterin kostenlos.

Mit sportlichen Grüßen

Flo

>>> hier klicken <<< (bisher 676 Zugriffe)
Georg Bayerl
12.07.15 23:34
++Erfolgreiches Wettkampfwochenende++

An diesem Wochenende stand für Philipp Atzler und Andreas Brey die Challenge Roth als Saisonhöhepunkt im Fokus.

Bei ihrem Debut zeigten die Beiden eine couragierte Leistung.
Philipp kam nach drei guten Splits in einer Zeit von 10:47 h auf Platz 131 in der AK M30 ins Ziel; Andreas finishte mit einer Gesamtzeit von 12:55 h und wurde damit in der AK M35 mit Rang 317 belohnt.

Die Abteilung gratuliert Euch ganz herzlich zu euren gelungenen Einstand.

OM Berglauf in Furth im Wald.

Hoffnungsfroh und ambitioniert starteten 12 Athleten/inen über die 10 km mit 600 hm zum Gipfel des Gibacht.

Frauen

Wenig Glück hatten an diesen Tag die Mädels. Der Hitze geschuldet musste sowohl die Marcela auf Platz 1 liegend bei km 8 aufgeben ebenso wie Petra. Lisa übernahm dankenswerterweise und völlig selbstlos die Betreuung.

Einen richtig guten Flow hatte die Steffi; mit einer bärenstarken Leistung lies Sie nicht nur viele Männer hinter sich sondern nahezu alle Frauen. Sie wurde Gesamtzweite und in der AK W30 Erste.

Männer

Insgesamt lieferten die Athleten ein gutes Gesamtergebnis ab.

Stockerplätze erreichten:

Benedikt Maier Platz 1 in der MHW;

Stefan Schierling Position 2 in der AK M40;

Franz Alt Rang 3 in der AK M 40;

Fred Fuchs Platz 2 in der AK M45;

Jürgen Roith Position 3 in der AK M 45;

Georg Bayerl Platz 2 in der AK M55.

Die Mannschaften ATSV Kallmünz 1 (Fred Fuchs, Daniel Spiegler, Georg Bayerl) sowie ATSV Kallmünz 2 (Franz Alt, Stefan Schierling, Jürgen Roith) kamen auf die Plätze 2 und 3;
Sie mussten sich nur der favorisierten DJK Weiden geschlagen geben.

Bilder werden demnächst eingestellt.


>>> hier klicken <<< (bisher 710 Zugriffe)
Florian Wimmer
11.07.15 11:07
Team Training beim 10. Iron Forster in Donaustauf

Gestern Abend veranstaltete die Ausdauergruppe von Donaustauf ihren Jubiläumstriathlon. Zum 10. mal fand der sogenannte Iron Forster als interne Veranstaltung statt.
Die Einladung über die Märtz Family bzw.den Gauk nahmen wir natürlich an. Wir entschieden uns ausser der Wertung zu starten und machten ein Teamtraining draus. So absolvierten wir in Stammbesetzung die 600m im Sarchinger Weier, ca.28 km Rad und 5 km laufen rund um die Walhalla, und dies alles bei schönstem Triathlon Wetter. Wir als Mannschaft (Julian, Christian, Markus, Flo) konnten so optimal an unserer Taktik arbeiten und verschiedenes üben. Somit sollten wir recht gut für die nächsten beiden Mannschaftsrennen in der Bayernliga gerüstet sein.
In Donaustauf wurde der Abend noch bei einem Spitzenbuffet beim Hotel Forster mit der Siegerehrung beendet.
Georg Bayerl
05.07.15 20:39
Ironman Germany Frankfurt

Sein Debut über die Ironman-Distanz gab Patrick Enders in Frankfurt. Es wurde die erwartete Hitzeschlacht, die den Athleten alles aberverlangte.
Eine großartige Leistung zeigte Patrick, der im Training schon seine gute Form andeutete. Ein Wettkampf über dieses Distanz und der Hitze ist aber nicht kalkulierbar noch vorhersehbar.

Umso mehr ist die die Performance von Patrick, der in einer Gesamtzeit von 11:26 h finishte zu werten.

Klasse Leistung und toller Einstand;

Patrick,Gratulation von der gesamten Abteilung; geniesse den Erfolg und regeneriere gut.



>>> hier klicken <<< (bisher 1072 Zugriffe)
Georg Bayerl
29.06.15 22:06
Erfolgreiches Wettkampfwochenende

Zahlreiche Starts beim 30. Bernhardswalder Sommerlauf sowie beim Chiemsee -und Unterallgäutriathlon durch die ATSV-Athleten.

Durch ihre starken Auftritte sind insbesondere die Frauen hervorzuheben.

Triathlon:

Die Mia machte einen tollen Wettkampf über die Sprintdistanz (10 Pl. in der AK W 30) in Ottobeuren.
Tags darauf startete Philipp am Chiemsee und erkämpfte sich bei starker Konkurrenz in der AK M 30 Platz 5.

Bernhardswalder Sommerlauf:

Den Lauf mit Kultcharakter (sehr wellig mit langen Anstiegen) absolvierten 12 Starter/inen.

Petra und Marion erliefen im Gesamtwertung über 6,2 km die Plätze 1 und 2 (klasse).

Über die 10 km-Strecke gab nach langer Verletzungspause Florian mit Gesamtplatz 5 ein einen gelungenen Einstand.
Benedikt zeigte sich gut erholt vom Lamer Ultratrail und gewann die Männerklasse.
Stefan musste verletzungsbedingt die letzten km kürzer treten, finishte aber noch unter 50 min.
Zum guten Gesamtergebnis trug der Erich, unser Routinier, mit AK-Platz 8 bei.

Der Halbmarathon (350 hm) wurde klar dominiert von unserer Topläuferin Marcela; mit knapp 2 min Vorsprung gewann Sie souverän die Frauenwertung.

Eine starke Vorstellung lieferte auch die Steffi ab; als Gesamtfünfte deutete Sie ihr Potential an, das bei weiten noch nicht ausgeschöpft ist.

Die Männer mit Robert, Daniel (beide haben Kräfte gespart für die OM am 12.07 in Furth i.Wald) Fred und Georg waren mit ihren Leistungen zufrieden.

Fazit: Die Frauen sind stark, die Männer haben noch Luft nach oben


>>> hier klicken <<< (bisher 501 Zugriffe)
Robert Fischer
29.06.15 13:48
Kids MTB / Schwimm - Training !!!

Mi, 01.07.15 um 17:30 Uhr Kids MTB Training am Schmidwöhr in Kallmünz. (Badesachen u. Laufschuhe mitbringen)
Fr, 03.07.15 um 16:30 Uhr Schwimmtraining für Kids im RT Bad in Regensburg mit Markus !!

Für Infos: 0171 / 6838140

>>> hier klicken <<< (bisher 650 Zugriffe)
Florian Wimmer
28.06.15 15:10
Starkes Rennen der Bayernligamannschaft in Forchheim

mehr Infos siehe Link.

>>> hier klicken <<< (bisher 559 Zugriffe)
Markus Süß
27.06.15 23:57
Schwimmtraining

Am Donnerstag 02.07. schwimmen in der Naab. Treffen um 18.00 Uhr am üblichen Startplatz.

Markus Süß
19.06.15 19:38
Termine, Einladung, Infos

Einladung: Der TRISTAR Regensburg hat uns zu deren internen Swim & Run am Mittwoch den 24.06. in Etterzhausen eingeladen. Am Start von uns: Nickl Julian, Süß Markus. Infos unter dem Link.

Infos: im Rahmenprogramm zu unserem Swim & Run, 22.08., findet im Vorfeld eine Kanufahrt mit mehreren Booten statt. Bei Interesse bitte melden, eine E-Mail kommt noch mit genaueren Infos raus.


>>> hier klicken <<< (bisher 844 Zugriffe)
Robert Frankl
18.06.15 22:27
Informationen zur Saisonabschlussfahrt 2015

Für evtl. Rückfragen steht der Organisator Marco Reichel gerne zur Verfügung......

>>> hier klicken <<< (bisher 869 Zugriffe)
Florian Wimmer
15.06.15 18:59
Zweiter Bayernliga Wettkampf in Kulmbach

Gestern am Sonntag nach unserem eigenen 31. Triathlon in Kallmünz fand der zweite Wettkampf zur diesjährigen Bayernligawertung in Kulmbach statt.
Für die Ligamannschaft war es so zu sagen ein Doppelwettkampfwochenende, am Samstag waren wir alle bei unserem Heimtriathlon in Kallmünz mit in der Orga eingespannt und absolvierten quasi unseren ersten Wettkampf für dieses Wochenende. Man könnte sichs auch schön reden und es als Vorbelastung sehen.
Also nichts desto trotz der unguten Terminsetzung machten wir uns am Sonntag dann um 5:45 Uhr früh auf den Weg nach Kulmbach im schönen Frankenland.
Die Stimmung im Teambus unseres Hauptsponsors Schamel wurde trotz Müdigkeit und anfänglicher Wehwehchen immer besser.
Am Mönchshofgelände angekommen lief das übliche Prozedere ab (Mannschaftsführerbesprechung, Bestätigung der gemeldeten Athleten...) Als dies alles erledigt war fuhren wir zum ca. 15 km entfernten Schwimmstart nach Trebgast und unsere vier startenden Athleten Julian, Christian, Markus und Philipp checkten die Räder ein.
Um 11:15 Uhr war dann endlich bei schönem Sommerwetter und ca. 25 grad der Massenstart im 21,5 grad warmen Trebgaster Badeweier.
Angefeuert von den mitgereisten Teamkollegen Flo und Marco sowie Laura und Sonja schwammen unsere Jungs die zwei Runden im See.
Julian und Markus gingen fast zeitgleich nach gut 20 min. aus dem Wasser zogen die Neos aus und wechselten aufs Zeitfahrrad. Es folgten Christian und Philipp. Nach den etwas mehr als 40 recht anspruchsvollen Radkilometern, ohne Windschattenfreigabe, folgte der abschliesende 10 Kilometer lauf. Dieser führte über vier Runden immer wieder übers Mönchshofgelände wo die Athleten von vielen Zuschauern angefeuert wurden.
Julian finishte schließlich als erster für das Schamel Tri Team ATSV Kallmünz vor Christian, Philipp und Markus. Alle unsere Athleten lieferten tolle Leistungen ab und jeder konnte zufrieden sein die Kurzdistanz so beendet zu haben.
Im Anschluß war Siegerehrung der Liga sowie auschecken und Abschlussbesprechung angesagt.
Bei mittlerweile heißem Wetter liesen wir den Tag im Biergarten am Ziel ausklingen und verdrückten paar Bratwürschtl.
Die ungefähr zweistündige Heimfahrt lief reibungslos und so konnten wir alle noch den Sonntagabend verdient genießen.

Weitere Berichte und Fotos auf unserer Facebookseite. Danke an alle Sponsoren und Fotografen (Laura).
Die Einzelergebnisse etc. sind auf der BTV Seite einsehbar und stehen demnächst auch in unserer eigenen Wettkampfdatenbank.

Nächster Bayernliga Wettkampf ist in einem Monat in Grassau
Robert Frankl
12.06.15 11:16
Ein Filmbeitrag von unserem Hauptsponsor - der Sparkasse Regensburg

>>> hier klicken <<< (bisher 1027 Zugriffe)
Florian Wimmer
28.05.15 11:42
1. interner Kallmünzer Sprintduathlon

Am letzten Montag war Feiertag und die Triathlonabteilung des ATSV führte wieder einen internen Wettkampf durch. Wie schon letztes Jahr wollten wir wieder einen Sprinttriathlon auf unseren Wettkampfstrecken machen doch die Naab war uns mit knapp 14 Grad Celsius etwas zu kalt und wir beschlossen einen Duathlon zu machen.
So starteten also so gegen nachmittag bei halbwegs trockenen und angenhmen Wetter die Athleten.
2 Staffeln, 3 Mädels und 10 Herren im Einzel traten an und spulten die knapp 2 km laufen 21 rad und nochmal 5 km laufen ab.
Als es dann zu schütten begann saßen wir schon alle in der Pizzeria und beendeten den Tag mit der kleinen Siegerehrung und einer Pizza.
Ergebnisse siehe Datenbank...
Danke Franzi und Hanna für die manuelle Zeitnahme.

Die nächsten 5 Veranstaltungen:

keine Termine vorhanden!

 
   
297083 Seitenaufrufe seit 01.01.2009

Seite drucken    

 

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu unserer Website? Schreiben Sie uns!

(c) 2009 Impressum