0 Besucher online
 

 
   Marktmeisterschaften
   Marktmeisterschaft 2013
   Marktmeisterschaft 2010
   Marktmeisterschaft 2008
   Marktmeisterschaft 2006
   Marktmeisterschaft 2004
   Marktmeisterschaft 2002
   Marktmeisterschaft 2000
   Volleyball
   Beachvolleyball
   Mannschaften
   Geschichte
   Vereinsmeisterschaften
   Marktmeisterschaften
   Berichte
   Fotos
   Ansprechpartner
   Links
   Gästebuch
   Sponsoren
   Pressemeldungen
   ATSV Kallmünz
   Infos
   Fußball
   Gymnastik
   Kickboxen
   Skiabteilung
   Triathlon
   Volleyball
   Pressemeldungen
   fix und fertig
   Ansprechpartner
   Gästebuch
   Sponsoren
   Links
   Newsletter
   Administration
  *

Marktmeisterschaften



12. Offene Marktmeisterschaft 2015

Bilder

1. Sieger

ATSV-Fußball



2. Sieger

 Die Gummibären


Wenn jemand alle Bilder in originalgröße

haben möchte bitte

email an: volleyschmolle@gmx.de

3. Sieger

Kolping


4. Sieger

Young Stars "B"


 5. Sieger

Tischtennis 2


6. Sieger

Mist Pritschen


7. Sieger

Die Treuen 1980


8. Sieger

Festdamen FF Kallmünz


9. Sieger

Tischtennis 1


Mit sportlichem Gruß ATSV Kallmünz Volleyball




„Geniale Idee“ lebt weiter

Ein Sportverein lebt nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch außerhalb. Was ist damit gemeint? Bei den Volleyballern des ATSV Kallmünz ist es das Engagement in der Gemeinde. Und hier hatten die Volleyballer anno 1991 eine „geniale Idee“: Die Marktmeisterschaft. Unter der Leitung von Hubert Schießl, dem damaligen Abteilungs-Boss, und Turnierleiter Michael Zenger wurde das Großprojekt vor 13 Jahren gestartet. „Genial“ deshalb, da sich im Zwei-Jahres-Rhythmus die einzelnen Vereine und Gruppierungen aus dem Marktbereich treffen, um gemeinsam den Sport auszuüben, den die ATSV-Volleyballer so lieb gewonnen haben.

Der Zwei-Jahres-Rhythmus bringt Vorteile mit sich.

Erstens: Die Abteilungsmitglieder müssen nicht jedes Jahr den Kraftakt bewältigen und haben im „Nicht-Marktmeisterschaft-Jahr“ Zeit, andere Projekte umzusetzen.

Zweitens: Die Idee läuft sich nicht tot, da auch die teilnehmenden Teams „ein Jahr verschnaufen“ können, um dann gestärkt ins Wettkampfgeschehen eingreifen zu können.

Die steigende Zahl der Teams, 1991 waren es noch 12, 2002 wurde der Höhepunkt (21) erreicht, zeigt, dass das Konzept ankommt.

Eines ist in all den Jahren gleich geblieben: Die Volleyballer präsentieren sich als „große Familie“. Von der Planung – Monate zuvor wird der Fahrplan zurechtgelegt, werden Ausschreibungen verschickt, T-Shirts gedruckt und Preise organisiert – bis zum Turnierwochenende halten die Volleyballer zusammen. Die Last wird auf viele Schultern verteilt. Wobei es ohne eine Führungsspitze nicht möglich wäre. Bis vor zwei Jahren stemmte Hubert Schießl, der von vielen auch als „Vater der Marktmeisterschaft“ bezeichnet wird, mit seinen Helfern die Rundum-Organisation. Seit 2003 ist nun Anton Menath, der neue Abteilungsleiter, in der Pflicht. Die Turnierleitung ist seit Beginn fest in Händen der Familie Zenger – mit dem Ex-Herren-Coach Michael Zenger an der Spitze.

Doch was zählt, ist das Kollektiv und das heißt bei den Volleyballern des ATSV Kallmünz: „Die große Familie!“


 
   
2522 Seitenaufrufe seit 01.01.2009

Seite drucken    

 

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu unserer Website? Schreiben Sie uns!

(c) 2009 Impressum